FWU Ingenieurbüro GmbH
StartseiteImpressum

FWU Ingenieurbüro GmbH

Willkommen auf unserer Internetseite. An dieser Stelle möchten wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten bei FWU sowie in der gesamten Energie- und Gebäudetechnikbranche informieren.

:: Planübererfüllung

Freikühler

Hier "schwebt" der Freikühler auf das Dach der Sparkasse Senftenberg

Die Sparkasse Niederlausitz in Senftenberg hat beschlossen, ihre Lüftungs- und Kälteanlagen zu sanieren. FWU hat hierfür die Ausführungsplanung erstellt. Die Firma Stulz, Niederlassung Leipzig hat den Zuschlag für die Errichtung der entsprechenden Anlagentechnik erhalten und mit den Montagearbeiten begonnen. Die Arbeiten auf dem Dach sind mit der Montage der Rückkühler und des Freikühlers vorfristig erfolgt. Die Übergabe der neuen Anlagentechnik ist für Ende Mai 2018 geplant.

Die Kaltwassersätze sind besonders energieeffizient und werden mit klimafreundlichem Kältemittel betrieben. Es erfolgt eine Förderung der Investitionskosten durch die BAFA.

:: Ballsportarena in Betrieb

ElbFlorenzArena

Dresdens neue BallsportArena Magdeburger Straße, Ecke Weißeritzstraße wurde Anfang Mai in nur zwei Jahren Planungs- und Bauzeit fertiggestellt und an den Betreiber zur Nutzung übergeben. Die Halle hat ihre "Feuertaufe" in der angelaufenen Spielsaison der 2. Bundesliga mit ersten Heimspielen des HC Elbflorenz und schon einigen anderen Großveranstaltungen gut bestanden. Die Mehrzweckhalle ist bei den Hand- und Basketballspielen sowie bei Veranstaltungen für max. 3.000 Zuschauer konzipiert. Folgende weitere Bereiche und Nutzer sind integriert: eine wettkampfgeeignete Kegelbahn, 5 Squash-Courts für ambitionierte Freizeitsportler, Catering und Sportbarbereich, Wellness und Bewegungsbecken, Personaltraining, Physiotherapie, Bürobereich. Die Halle besitzt einen VIP- und Konferenzbereich. Architektur, Bau- und Objektplanung: Büro ARCHIprocess unter Federführung von Herrn Sebastian Fest.

Das Gebäudetechnikprojekt wurde im Rahmen einer ARGE-Planung Gebäude­technik unter Leitung von FWU entwickelt und umgesetzt.

Das Herzstück der BallsportArena fällt beim Betreten sofort ins Auge: Die Sportfläche besteht aus einem blauen Glassfloor- Sportboden, bei welchem die Spielfeldbegrenzungen - vom Center Court bis zu möglichen 12 Stück Badmintonfeldern - per integrierten LED-Leuchtbahnen erscheinen. Der Boden hat einen hohen Grip und ist elastisch - ähnlich den Schwingböden aus Holz.

Die Montage war eine Herausforderung, mussten der Systemhersteller und der Errichter der integrierten Schwingbodenheizung nicht nur schlichtweg Hand in Hand zusammenarbeiten, sondern dabei auf einer Fläche von 1.936 m² Toleranzen im 1/10 mm Bereich einhalten, wie sie sonst nur im Maschinenbau üblich sind.

In der Arena sind 6 verschiede Sanitärbereiche mit insgesamt 74 WC, 30 Urinalen und 42 Duschplätzen errichtet worden. Im Untergeschoss sind ein Bewegungs­becken 12,5 m x 5 m mit Gegenstromanlage und zwei Saunen untergebracht. Die in der Kältezentrale im 3. OG anfallende Abwärme wird in der Technikzentrale im Untergeschoss für die Erwärmung des Beckenwassers genutzt.

Für ein gutes Klima und frische Luft sorgen insgesamt 20 Lüftungsanlagen mit einem Volumenstrom von mehr als 100.000 m³/h. Über eine zentrale Gebäudeleittechnik werden alle technischen Anlagen von Heizung / Lüftung / Sanitär / Elektrotechnik zentral gesteuert und geregelt. Dabei sind mehr als 1.200 Datenpunkte zu verarbeiten. Die Planung hierfür erfolgte von unserem Projektpartner Klemm Ingenieure.

Die Elektroanlage verfügt über 32 Starkstromverteiler, welche unter anderem 1.640 Leuchten versorgen. Es wurden über 100 km Starkstromleitungen und Datenleitungen verlegt. Geplant wurde der Teil Elektro von unsrem ARGE- Partner Schröter Ingenieure.

Weitere Fotos siehe Poster Rubrik "Referenzen".

:: Krankenhaus Dresden Neustadt – Umbau und Erweiterung 2 OP´s, ITS, IMC und Adipositasstation Anlagenmontage kurz vor Fertigstellung

Die Anlagenmontagen für zwei OP´s und die neue Intensivstation (ITS) sind weitestgehend abgeschlossen. Momentan laufen die Inbetriebnahmen und Einregulierungen der Anlagen. Im nächsten Bauabschnitt werden jetzt die neue Station der Intermediate Care (IMC) und die Adipositasstation errichtet.

Alle Planungsleistungen wurden durch die eigens für dieses Bauvorhaben gebildete "ARGE für Planung KHDN" erbracht. In der ARGE ist FWU für die Planung der HLS-Anlagen, der Medizinischen Gasversorgung und der Anlagen der Gebäudeautomation verantwortlich.

Die neuen Stationen wurden in einem Neubau, in ca. 20 Jahre alten Gebäudeteilen und in einem Gebäude aus den 1930er Jahren, die alle miteinander verbunden sind, untergebracht. Diese Mischung aus verschiedensten Bauteilen und die Tatsache, dass der Betrieb in den angrenzenden OP´s und Stationen während des Baus ungestört weiter laufen musste, stellte sowohl in der Planung als auch in der Ausführung hohe Anforderungen an alle Beteiligten.

KHDN ITS Zimmer

In den ITS-Zimmern fehlen nur noch die Betten

KHDN Lueftungszentrale

Lüftungs- und Klimazentrale

KHDN OP

OP mit vorbereitetem TAV-Auslass

:: Die Planung von Fernwärme hat bei FWU Tradition

Die DREWAG baut kontinuierlich ihr Fernwärmenetz in Dresden aus. Erschließungs- und Umbindearbeiten müssen langfristig vorbereitet und mit anderen Infrastrukturmaßnahmen abgestimmt werden. Als Rahmenvertragspartner der DREWAG Netz GmbH plant FWU von der Realisierung von Hausanschlüssen über umfangreiche Netzerweiterungen bis zu komplexen Umbindemaßnahmen vielfältige Fernwärmeanlagen und verlegt mehrere hundert Meter Fernwärmerohr pro Jahr.

Fernwaerme

Errichtung einer neuen Streckenschieberanlage DN 300 und DN 350 am Übergang von einer Bestandssockeltrasse auf zwei neu verlegte Kunststoffmantelrohrtrassen.

Fernwaerme

Neu verlegte Kunststoffmantelrohrtrasse DN 350, vorbereitet für Anbindung an Bestandstrasse.

Fernwaerme

:: Neubau 61. Grundschule "Heinrich Schütz" mit Sporthalle in Dresden Rochwitz

Die Stadt Dresden errichtet am Standort der 61. Grundschule in Dresden Rochwitz ein neues Schulgebäude und eine neue 1-Feld-Sporthalle.

FWU ist mit der Planung der Sanitär-, Heizungs- und Lüftungsanlagen beauftragt. Für den architektonischen Entwurf und die Objektplanung ist das Architekturbüro meyer-bassin und partner aus Dresden verantwortlich.

Momentan laufen die Ausbauarbeiten und Montagen der TGA-Anlagen auf vollen Touren. Nach den Winterferien 2018 werden die Schüler die neue Schule beziehen können.

61. Grundschule

61. Grundschule im Ausbau.

Dachheizzentrale

Montagen in der Dachheizzentrale.